Inos zu BiWiring-Adapter im Hifi-Shop

Bi-Wiring Adapter, ein Schelm wer Böses dabei denkt..

Tuning oder Quatsch ?

Ich hatte diesen Text vor längerer Zeit schon einmal veröffentlicht...
Heute hatte ich wieder einen in die Irre geführten ?? Kunden hier, der tatsächlich 1500.- !!!! Euro für solch ein Klangwunderwerk ausgegeben hat.
(Für 1385.- Euro gibt es bei uns 2 x 3 mtr. Reinsilber BiWiring-Kabel mit Reinsilber-Kontakten.)
Mir tun die Menschen leid, die versuchen den Klang Ihrer Anlage zu verbessern und dann ihr oftmals hartverdientes Geld für Zaubereien ausgeben, die wohl kaum funktionieren können.
Deswegen nochmals:

Der Widerspruch: Adapter und HighEnd

Wenn man sich als Audiotechniker in der heutigen HighEnd-Szene umschaut, hat man teilweise das Gefühl, dass die physikalischen Gesetze außer Kraft gesetzt wurden..
Das sitzen Musikfreunde in modernen, akustisch katastrophalen halligen Wohnstuben und versuchen mit wundersamsten Mitteln den Klang Ihrer HighEnd-Testsieger zu verbessern.

Hier nur ein kleines Beispiel:
Die berühmt berüchtigten BI-WIRING-Adapter
Ein edel verpacktes Y-Kabel welches in zahlreichen Versionen zu erstaunlichen Preisen angeboten wird.
Selbst von Vergleichstests verschiedener Adapter in "Fach"Zeitschriften wurde schon berichtet...
Es ist doch logisch, daß Übergangswiderstände den Klang deutlich verschlechtern.
Oder ???? Nicht wahr ???? In der Schule im Physikuntericht aufgepasst ???
Mit dem abgebildeten Adapter haben wir incl. LS-Stecker 5 Übergangswiderstände im Signalweg.
5 !!!!>:o
Kabel>Stecker, Stecker>Buchse, Lötstelle-Y-Abzweig, Kabel>Stecker, Stecker>Terminal.
Die technisch unsinnige Argumentation mit den gleichen Kabelwegen bei Verwendung der Adapter ist kaum nachvollziehbar, da in der Lautsprecherbox verschiedenlange Kabelstrecken zu den Chassis führen und die Spulen der Frequenzweiche ebenfalls extrem unterschiedliche Signalwege verursachen.
Sicher funtioniert so etwas besser als die serienmäßigen Dünnblechbrücken.
Für diejenigen, die die bei den meisten Lautsprechern klanglich beste Variante des Bi-Wirings nicht nutzen möchten, hier einige Null-Euro-Tuning-Versionen:
Die originalen Blechbrücken in den Müll werfen.
Lautsprecherterminals ausbauen und alle Kabel auf die zwei genutzten Klemmen löten, fertig.
2. Version für Menschen ohne Lötkolben:
Lautsprecherkabel länger abisolieren und durch die Querbohrungen der beiden Lautsprecherklemmen fummeln, Schraubklemmen festziehen und fertig.
3. Version (etwas schlechter als 1. u.2.)
Die Blechbrücken gegen Kabelbrücken oder besser Silberdraht austauschen, fertig.
Null Euro > einen Übergangswiderstand.
Klanglich sicher die besten Versionen nach Bi-Wiring !!!!!!!
(Voraussetzung beim Bi-Wiring sind natürlich funtionierende Bi-Wiring-Kabel, auch da gibt es sehr viel Wundersames für teures Geld...)

Wir haben diese Adapter in verschiedenen Anlagen mit der Null-Euro-Variante verglichen.
Das Ergebnis war immer das gleiche > mit Adapter deutlich schlechtere Raumabbildung, weniger Detailreichtum, unpräzisere Bässe, leerer Geldbeutel.
Sicher ist das Klangempfinden immer subjektiv, wenn jemandem der Adapterklang besser gefällt, möchten wir Ihn auch nicht davon abbringen. Vielleicht gibt es ja tatsächlich Anlagen, bei denen es mit Adapter besser klingt. (was wir uns absolut nicht vorstellen können...)

Vor dem Kauf dieser Multirenditeteilchen empfehlen wir den Hörvergleich mit der Null-Euro-Variante !!!!

Falls das Geld schon ausgegeben wurde:
Noch kann man die die BiWiring-Adapter sehr gut bei Ebay loswerden...
Mit dem gesparten Geld die Geliebte oder einen netten Menschen zum Essen einladen, dem Hifihändler des Vertrauens eine Flasche guten Rotwein spendieren oder besser eine Spende an Brot für die Welt überweisen.

Wir geben hier unsere Meinungen und Erfahrungen zahlreicher Hörtests mit vielen verschiedenen Personen wieder und erklären die technischen Zusammenhänge.
Wir wissen, daß wir evtl. mit rechtlichen Schritten, Abmahnungen o.Ä. gegen uns rechnen müssen.
Selbstverständlich ist die Preisgestaltung der Produkte jedem Hersteller/Vertrieb selbst überlassen.
Es ist nicht verboten Adapter zu verkaufen.
Ich werde hier die Hersteller und Verkäufer von BiWiring-Adaptern auch nicht als Lumpen, Betrüger oder inkompetent bezeichnen.

BiWiring-Brücken aus Reinsilber-Massivdraht gibt es für unsere Stammkunden bei uns im Geschäft kostenlos.

Autor: Jörg Erwin
(Geschäftsführer Art&Voice Medien GmbH)

Das Bild oben ist eine Röntgenaufnahme eines teuren BiWiring-Adapters.

Kommentare (0)

Schreiben Sie ein Kommentar

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Was Sie wissen sollten

Schnäppchen, rote Plakate und leere Versprechungen

Sie möchten gern unser Kunde sein aber die Preise gefallen Ihnen nicht ?
Die in unserem Hifi-Shop angegebenen Preise sind größtenteils die UVP's der Hersteller, meist haben wir noch Spielraum. Bitte senden Sie uns eine Anfrage mit Ihren Wünschen und Ihrer Preisvorstellung. Bitte teilen Sie uns auch mit, ob Ihnen der Service im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen genügt, oder ob Sie mehr von uns erwarten. So können wir schauen wie weit unsere Zauberkräfte reichen und hoffentlich ein für beide Seiten faires Angebot kalkulieren.

Anfrage senden